=> Die Seiten der TouchLife® Massage-Praxis von Hartmut Zappe finden Sie hier

Logo der Naturheilpraxis Renata Zappe: Löwenzahn (ganze Pflanze mit mehreren Blättern und zwei schönen gelben Blüten)

Naturheilpraxis Zappe

Prophylaxe - Gesundheit - Regeneration

Logo der Naturheilpraxis Hartmut Zappe: Sonnenblume (eine Sonnenblumenblüte, von Sonne durchschienen, mit einem Stück Stengel

Mykotherapie    |    Ernährung    |    Entgiftung    |    Regeneration    |    Stresstherapie    |    Kuren

Die richtige Nahrung und Ernährung - Kraft für Körper, Geist und Seele




Immunsystem und Nahrung


Ein intaktes Immunsystem ist Bestandteil unserer Gesundheit.

Rund 70% unseres Immunsystem befindet sich im Körperteil mit der größten Kontaktfläche zur Umwelt (etwa von der Größe eines Fußballfeldes) - im Darm.

Hier finden die meisten Abwehrkämpfe unseres Immunsystems gegen krankmachende (pathogene) Stoffe statt.

Ein intakter Darm mit einer gesunden Darmflora benötigt eine gesunde Ernährung (verträgliches Essen und Trinken).

Heutzutage nehmen sich nur wenige Menschen genügend Zeit für eine gesunde Ernährung. Fastfood und Fertiggerichte führen wohl einfacher zum Sättigungsergebnis als selbst gekochte, vitamin- und balaststoffreiche Mahlzeiten zum Sättigungserlebnis.

Minderwertige oder denaturierte "Lebensmittel" bekämpft unser Immunsystem allerdings häufig.

Viele Menschen ignorieren ("stressbedingt") darüber hinaus auch noch den Flüssigkeitsbedarf ihres Körpers. Es scheint sie zu überfordern, ein Glas Wasser pro Stunde zu trinken.

Die Möglichkeit des Körpers, Schlacken und Gifte mit reichenlich Wasser ausschwemmen zu können statt sie anderenfalls gewebeschädigend einlagern zu müssen, wird somit verhindert.

Generell vertragen Menschen eine große Auswahl an pflanzlicher und tierischer Nahrung. Aber nicht jeder verträgt alles - er hat (meist unentdeckte) Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Falschernährung, Bewegungsmangel, Alltagsstress und Nahrungs-mittelunverträglichkeiten können u.a. zu Fuselalkohol im Darm, im weiteren zu Immunschwäche, Übergewicht, Fettleibigkeit und damit zu verschiedenen Krankheiten wie z.B. Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Gicht, Fettstoffwechselstörungen, Hautkrankheiten, Burnout oder Depressionen führen.


Erfahrungen und Lösungen


In der Naturheilpraxis Zappe untersuchen wir fast alle unseren Patienten auf ernährungsbedingte Ursachen ihrer Probleme, wie z.B. Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Unserer Erfahrung nach kann eine Genesung wirklich und dauerhaft erst mit dem Reduzieren der Nahrungsmittelunverträglichkeiten gelingen.

Im Schnitt hat ein Patient mindestens zehn, meist jedoch weit über 30 bisher unerkannte Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Durch unsere Behandlung kann er diese Nahrungsmittel (z.B. Milch, Getreide, Nüsse, Obst, Gemüse) und damit deren wertvolle Inhaltsstoffe wieder problemlos zu sich nehmen und so das Immunsystem entlasten.

Alternativ könnte er die unverträglichen Nahrungsmittel auch weglassen.

Nach der Behandlung reduzieren sich die typischen Symptome, wie z.B. Hautprobleme, Bauchschmerzen, unregelmäßiger Stuhlgang etc. in der Regel deutlich.

Weiterhin bieten wir unseren Patienten Hilfe zu Fragen ihrer Ernährung. Dabei beziehen wir sowohl aktuelle Forschungs-ergebnisse als auch die altbewährten Lehren mit ein.

Jeder Patient hat individuelle Ziele (Wohlfühlen, Gesundheit, Gewichtsveränderung) und individuelle Möglichkeiten (Zeit, Können, Konsequenz). Diese beziehen wir dabei mit ein.

Wir begleiten sie in der Zeit der Ernährungsumstellung und zeigen Alternativen, wenn ein Weg doch zu schwer umsetzbar ist.

Dem Immunsystem hilft meist schon eine Darmsanierung - eine entsprechende Entschlackung bzw. Entgiftung von den bereits vorhandenen, teils jahrzehntealten Schlacken.

Ob Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Stress oder falsche Ernährung: Sprechen Sie uns an, wir finden Lösungen.


Auswahl untersuchbarer und behandelbarer Lebensmittel


Aalserum, Ameisensäure, Ananas, Anis, Apfel, Apfelsine, Auster, Banane, Basilikum, Benzoesäure, Bier, Birne, Blumenkohl, Bohnen grün, Butter, Buttermilch, Cayennepfeffer, Curry, Dinkel, Entenfleisch, Erbsen, Erdbeere, Forelle, Gelatine, Gerstenmehl, Gliadin (Weizen), Glutamat, Grapefruit, Hafermehl, Hammelfleisch, Haselnüsse, Hefe, Heilbutt, Hering, Hexamethylentetramin, Hordenin (Roggen), Hühner-Eigelb, Hühner-Eiklar, Hühnerfleisch, Hummer, Joghurt, Johannisbeere rot, Kabeljau, Kaffee, Kakao, Karpfen, Kartoffeln, Käse, Kirsche sauer, Kirsche süß, Knoblauch, Krabben, Kuhmilch (Eiweiß), Lachs, Maiskeimöl, Maismehl, Majoran, Mandarine, Margarine, Marzipan, Miesmuschel, Mohrrüben, Muskatnuss, Natrium nitricum, Natrium sulfuricum, Nelken, Nüsse gemischt, Olivenöl, Paprika, Petersilie, Pfeffer schwarz, Pfefferminze, Pfirsich, Pflanzenfett I Biskin frisch, Pflanzenfett II Biskin gebraucht, Pflanzenfett III Friteusefett, PHB-Ester, Putenfleisch, Quark, Reiskorn, Roggenmehl, Rosmarin, Saccarum lactis (Milchzucker), Salbei, Sardine, Sauermilch, Schokolade, Scholle, Schweinefleisch, Schweineschmalz, Seezunge, Sellerie, Senf, Sojamehl, Sorbinsäure, Spargel, Speisepilze, Spinat, Stachelbeere, Tabakrauch, Tee schwarz, Thunfisch, Thymian, Tomate, Trauben gemischt, Wacholder, Walnuss, Wein rot, Wein weiß, Weißkohl, Weizenkleie, Weizenmehl, Zimt, Zitrone, Zucker, Zwetschge, Zwiebel uvm.



Neben diesen typischen Nahrungsmitteln können wir z.B. auch Hausstaub (Hausmilbenkot), Katzenhaar, Gräser und Pollen, Kosmetikartikel und vieles mehr untersuchen und behandeln.


Sprechen Sie uns an, wir finden Lösungen.


nach oben    |    Sitemap    |    Links